Seebestattung ab Berlin – würdevoll und günstig

Sie sind nicht allein

Stephanie Liermann Liebevoll Bestattungen Berlin

Ihre Stephanie Liermann

Verifizierte Bewertungen

Ausgezeichnet

5/5

5,0 von 5,0 möglichen Sternen

Seebestattung. Freundlich und einfühlsam.
Keine versteckten Kosten.

"Das Meer erscheint im Sonnenschein, als ob es golden wär. Ihr Brüder, wenn ich sterbe, versenkt mich in das Meer."

Das Meer ist ein Ort der Ruhe und Beständigkeit, daher ist es nicht verwunderlich, dass die Seebestattung immer beliebter wird. Ursprünglich nur bei Seeleuten üblich, entscheiden sich auch immer mehr Nicht-Seeleute für diese Alternative zur klassischen Beisetzung. Sei es, weil den Verstorbenen zu Lebzeiten schon besondere Momente mit dem Meer verbunden haben oder weil das Wasser die Trauerarbeit der Angehörigen erleichtert. 

Die Seebestattung ist eine würdevolle und gleichzeitig  günstige Bestattungsmethode. Gleichzeitig ist die Seebestattung eine Alternative zur klassischen Erdbestattung. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihren Verstorbenen auf schönem Weg die letzte Ehre zu erweisen. Wir begleiten Sie und Ihre Angehörigen vom Abschied bis zur Feier auf dem Meer.

Bildergalerie – Seebestattung ab Berlin

Typische Bilder einer Seebestattung: 1. Urne bei einer Seebestattung mit Blumenschmuck. 2. Schiffsfahrt an die Beisetzungsstelle. 3. Die Schiffsglocke läutet kurz vor der Übergabe der Urne an das Meer.  4. Bei einer  Seebestattung werden Blumen in das Meer geworfen.

 

Seebestattung Berlin bei Liebevoll Bestattungen

Seebestattungen ab Berlin – unser Leistungspaket

ab 1200,00 €

  • Abholung des Verstorbenen in Berlin
  • Auf Wunsch Hausbesuch
  • Vollholzsarg mit Innenausstattung
  • Sterbehemd, Decke und Kissen
  • Ankleiden und Einbetten des Verstorbenen
  • Überführung ins Krematorium
  • Einäscherungskosten
  • Abmeldung des Verstorbenen bei der zuständigen Behörde
  • Beantragung der Sterbeurkunden beim zuständigen Standesamt
  • Abmeldung bei der Krankenkasse 
  • Abmeldung bei der Rentenkasse 
  • Beantragung der dreimonatigen Vorschussrente bei der Rentenkasse
  • Liebevolle Beratung und Betreuung
  • Organisation der Beisetzung
  • Überführung der Urne
  • Kosten der Reederei für die Seebeisetzung ohne Begleitung inkl. Seekarte
  • Bei Überführung außerhalb der Geschäftszeiten wird ein Nachtzuschlag fällig

Unvergessliche Seebestattung auf der Nordsee ab Berlin

Seebestattung in der Nordsee ab Berlin

Eine Bestattung in der Nordsee ist eine reizvolle Alternative zu einer Beisetzung auf dem Friedhof. Unabhängig davon, ob der Verstorbene eine Beziehung zur Küste hatte oder sich dem Meer aus anderen Gründen verbunden fühlte, diese Methode des Abschieds ist für alle zugänglich.

 

Das Bestattungsgebiet in der Nordsee

Die Asche des Verstorbenen wird im Küstenmeer beigesetzt. Das Bestattungsgebiet ist ein 12 Kilometer breiter Streifen zwischen Festland und offener See. In diesem Gebiet darf nicht gefischt und auch kein Wassersport getrieben werden. Somit kann die Bestattung und Abschiednahme ganz ungestört erfolgen und die Urne kann in Frieden ruhen. Die Angehörigen erhalten eine Seekarte, in der der Beisetzungsort vermerkt ist. 

 

Das Abschiednehmen

Die Angehörigen können den Verstorbenen bei einer Seebestattung auf dem Schiff begleiten. Viele Menschen finden Trost darin, einer geliebten Person an der Küste der Nordsee einen letzten Gruß zu geben. In der Regel empfinden sie die natürliche Umgebung, den weiten Himmel und das stetige Rauschen des Meeres als angenehm. 

Eine Seebestattung wird mit entsprechenden seemännischen Ritualen durchgeführt: Die Flagge des Schiffes weht auf Halbmast, der Kapitän hält eine Rede und die Seeurne wird schließlich ins Meer gelassen. Musik kann optional den Abschiedszeremonien beigefügt werden.

Selbstverständlich können Sie die Trauerfeier nach Ihren Wünschen anpassen – auch auf dem Schiff gibt es zahlreiche Gelegenheiten für eine individuelle und persönliche Verabschiedung. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.

Eindrucksvolle Seebestattung auf der Ostsee ab Berlin

Seebestattung in der Ostsee ab Berlin

Die Seebestattung ist eine immer beliebtere Option für viele Menschen. Vor allem Menschen, die das Meer lieben, entscheiden sich für diese Bestattungsart. Die Asche des Verstorbenen wird in einer speziellen Urne ins Wasser gesenkt. Früher war die Seebestattung nur Mitgliedern der Marine, Seeleuten oder Menschen, die auf dem Schiff ihr Leben gelassen haben, vorbehalten. Heute wählen vor allem Personen mit großer Liebe zur Natur das Meer als letzte Ruhestätte. 

Die Ostsee hat im Gegensatz zur Nordsee einen relativ gleichbleibenden Wasserpegel und bietet eine grandiose Landschaftskulisse. Darum wählen viele bereits zu Lebzeiten die Ostsee als Bestattungsort. Die Hohe See bietet den perfekten Platz, um In der freien Natur in Frieden zu ruhen.

 

Das Bestattungsgebiet in der Ostsee

Es gibt bestimmte Bereiche im Küstenmeer der Ostsee, die ausschließlich für Seebestattungen vorgesehen sind. Fischerei und Wassersport sind in diesen Regionen aus Respekt vor den Verstorbenen verboten. Somit können Seebestattungen in Ruhe und Frieden abgehalten werden. Die Angehörigen erhalten eine Seekarte, in der der Beisetzungsort vermerkt ist.

 

Das Abschiednehmen

Die Seeurne mit der Asche wird an speziell für Bestattungen vorbehaltenen Gebieten an das Meer übergeben. Hier sinkt die Urne ungestört auf den Meeresboden. Naturliebhaber freuen sich mit dem Wasser eins zu werden.

Gedenkfahrten nach der Seebestattung ab Berlin

Seebestattung ab Berlin – Gedenkfahrt

Bei einer Seebestattung gibt es keine tatsächliche Ruhestätte. Doch viele Hinterbliebene suchen nach einem Ort, an dem sie Trauern und ihrem geliebten Menschen gedenken können, wie zum Beispiel am Geburtstag des Verstorbenen oder an Gedenktagen wie Allerheiligen. 

Deshalb bieten viele Reedereien Trauer- oder Gedenkfahrten zu den Beisetzungsorten an. Während der Fahrt findet eine Erinnerungsfeier statt und die Namen der Verstorbenen werden vorgelesen. 

Die Kosten einer Seebestattung

Seebestattung Berlin Rose Kosten

Die Ausgaben für eine Seebestattung in der Ostsee hängen von verschiedenen Faktoren ab. Familienangehörige können von niedrigeren Kosten profitieren, da bei dieser Art der Bestattung Gebühren für Friedhof, Grabpflege und Grabsteinen entfallen. 

Allerdings gibt es Unterschiede je nach dem Meer, in dem die Bestattung stattfindet, die Ostsee ist günstiger als die Nordsee. Eine noch preiswertere Option ist die anonyme Seebestattung, bei der keine Personen anwesend sind und bei der die Kosten für den Leichenschmaus und die Trauerfeier eingespart werden.

Gründe warum eine Seebestattung ab Berlin so beliebt ist

Jetzt Angebot zu Seebestattungen ab Berlin einholen

Häufige Fragen rund um die Seebestattung ab Berlin

Die Urne wird am Heck des Schiffes aufgestellt. Sie wird mit passenden Blumenkränzen geschmückt. Je nach individuellen Vorlieben eignen sich Gerbera, Lilien, Calla oder auch Sonnenblumen dafür.  

Das Schiff legt vom Hafen ab und fährt an den Bestattungsort. Kurz vor der Übergabe der Asche des Verstorbenen an das Meer schlägt laut die Schiffsglocke. Nach einer Trauerrede des Kapitäns übergeben die Angehörigen gemeinsam mit ihm die Urne an das Meer. Auch werden Blumen mit ins Wasser geworfen, wenn die Hinterbliebenen das möchten.

Bei vielen Seebestattungen wird ein Ritual ausgeführt. Mit einem Stein, den die Angehörigen ins Meer werfen, können Wünsche und Erinnerungen laut mitgeteilt werden. Zuletzt umrundet das Schiff die Beisetzungsstelle und gibt das letzte Geleit.

Weitere Infos hier

Für eine Seebestattung fallen unterschiedlich hohe Kosten an. Die wesentlichen Punkte, die die Kosten für eine Bestattung im Meer beeinflussen, sind: 

• Wahl Anzahl der gebuchten Leistungen 

• Kosten für die Reederei 

• Ausgaben für die Einäscherung 

• Anzahl und Strecken der Überführungen 

• Umfang der Trauerfeier 

Seeurne und Sarg

Bei einer Seebestattung ist es wichtig, die richtige Kleidung auszuwählen, da es auf See häufig kälter ist als an Land. Daher sollte man sich für eine warme Jacke und gute Schuhe entscheiden. 

Außerdem sollte man vor der Trauerfeier sichergehen, dass mögliche Überdachungen vorhanden sind, damit niemandem zu kalt sein wird. Für den Fall, dass keine Überdachung vorhanden ist, sollten sich alle Trauergäste besonders warm anziehen. Schwarz ist dabei die empfohlene Farbe sowie unauffälliger Schmuck.

Nach der Absenkung der Urne ins Meer können Angehörige Blumen ins Meer werfen. Dabei ist die richtige Wahl der Blumen ratsam. Besonders bunte Blätter wirken sehr schön. Vor allem Nelken, Tulpen, Narzissen oder Rosen eignen sich gut. Efeuranken schaffen einen schönen Kontrast dazu. Es können aber auch die Lieblingsblumen des Verstorbenen gestreut werden. 

Wenn man sich für eine Seebestattung entscheidet, kann man die Trauerfeier auf dem Schiff oder an Land stattfinden lassen. In der Regel können 50 Personen an der Trauerfeier teilnehmen. Sollten mehr Gäste eingeladen sein, kann die Trauerfeier auch an Land stattfinden. Zudem stehen dir verschiedene Optionen zur Verfügung – von der Trauerfeier vor der Bestattung bis hin zur nachfolgenden Feier. Es gibt keinen festgelegten Ort für die Beisetzung im Land; deshalb erhält man vom Bestatter eine Karte mit dem genauen Standort des Grabes. Im Schiffstagebuch findet man alle notwendigen Informationen über die genaue Position des Bestattungsplatzes sowie jährliche Touren zu diesem Ort. Viele Reedereien bietet ihren Kundschaft sogar regelmäßige Ausflüge zu den Grabstätten an – perfekt, um immer wieder bei dem Verstorbenem in Gedanken zu sein!

Eine anonyme Seebestattung ist eine preiswerte und einzigartige Art der Bestattung. Es ist eine Möglichkeit, das Meer als letzte Ruhestätte zu wählen, wenn man keine Angehörigen hat oder lieber nicht auf dem Friedhof begraben werden möchte. 

Bei der stillen Seebestattung versenkt der Kapitän die Urne im Meer. Oftmals werden auf einer Fahrt auch mehrere Urnen dem Wasser übergeben. Dies ist abhängig von der Reederei und der individuellen Organisation. Bei der anonymen Seebestattung sind keine Hinterbliebenen dabei. Auch werden keine Koordinaten gespeichert. So kennen weder Kapitän noch Angehörige die Stelle, an der die Seeurne versenkt wurde.

7 % wünschen sich eine Seebestattung

+++ Umfrageergebnisse 2022 +++

  • Ende 2022 würden über 2000 Menschen befragt
  • Alter: 18 Jahre und älter
  • Je zur Hälfte Frauen und Männer.
  • in der Befragung gaben immerhin 7 Prozent an, dass sie sich eine Seebestattung wünschen.
  • Der Wunsch einer Seebestatung wird auch in Berlin oft geäußert.
  • Meist handelt es sich dabei um Personen, die einen Bezug zum Meer insbesender der Ostsee oder Nordsee haben.
  • weitere Infos: Spiegel.de

Quelle: Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der DPA (10/2022)