Bestattungsarten im Überblick

Was Sie über Bestattungsarten wissen sollten

Der Tod ist ein Thema, das viele Menschen lieber vermeiden. Dabei ist es wichtig, sich immer wieder mit dem Tod auseinanderzusetzen, um den eigenen Tod zu verarbeiten und den Tod anderer besser zu verstehen. Eine Bestattung ist ein wichtiger Teil des Abschieds von einem geliebten Menschen. Doch welche Bestattungsart ist die richtige für Sie?

Jede dieser Bestattungsarten hat ihre Vor- und Nachteile. Welche Art der Bestattung am besten für Sie geeignet ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel von der Religionszugehörigkeit, den persönlichen Wünschen oder auch von finanziellen Faktoren.

 

Welche Arten von Bestattungen gibt es in Deutschland?

  • Die häufigste Art ist die FeuerbestattungBei dieser Art der Bestattung wird der Leichnam des Verstorbenen verbrannt und die Asche in einer Urne beigesetzt.
  • Eine andere Art der Bestattung ist die Erdbestattung. Hierbei wird der Leichnam des Verstorbenen in einem Sarg in das Grab gelegt und beigesetzt.
  • Eine weitere Bestattungsart ist die Seebestattung. Hierbei wird der Leichnam des Verstorbenen auf dem Meer beigesetzt.
  • Baumbestattungen sind eine besondere Art der Bestattung, bei der die Asche des Verstorbenen in den Wurzeln eines Baumes eingelassen wird. Diese Art der Bestattung ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sehr würdevoll. Die Baumbestattung ist in Deutschland noch relativ unbekannt, wird aber immer beliebter.
  • Die Anonyme Bestattung  ist die perfekte Lösung für Menschen, die keine Familie oder Freunde haben, die sich um sie kümmern könnten. Wir übernehmen die gesamte Organisation und Durchführung der Bestattung, damit Sie sich keine Sorgen machen müssen. Wir garantieren absolute Diskretion und Anonymität.
  • Die Kristall- und Diamantbestattung ist eine revolutionäre Bestattungsmethode, bei der die Asche des Verstorbenen in einen Diamanten umgewandelt wird. Dieser Diamant kann dann als Erinnerung an den Verstorbenen behalten werden.

Unter diesen Bestattungsarten können Sie wählen

Bestattungsarten

Mehr Infos zu diesen 6 Bestattungsarten

1. Feuerbestattungen

Die Alternative zur klassischen Bestattung wird immer beliebter

ab 980,00 €

→ mehr Infos

2. Erdbestattungen

Die sanfte und würdevolle Bestattungsform

ab 1080,00 €

→ mehr Infos

3. Seebestattungen

Die schönste Art sich von geliebten Menschen zu verabschieden

ab 1020,00 €

→ mehr Infos

4. Baumbestattung

Naturnah und würdevoll – die neue Art des Abschiednehmens

5. Anonyme Bestattung

Abschied nehmen ohne Namen –  Der unauffällige Weg ins Jenseits

6. Kristall-Diamant Bestattungen

Ein schöner Abschied und ewige Erinnerung

Die Entscheidung für eine der Bestattungsarten hängt mit den persönlichen Überzeugungen zusammen

Wir bieten Feuerbestattungen, Erdbestattungen, Seebestattungen, Baumbestattungen, Anonyme Bestattungen sowie Sozialbestattungen an…

Vom einfachen bis zum Exklusivpaket können Sie jede Bestattung in Auftrag geben. Sozialbestattungen führen wir auch durch.

Auch persönliche Wünsche zur Bestattung setzen wir für Sie liebevoll um. Bei der Auswahl von Urne, Sarg bis zur Blumendekoration, Redner, musikalische Begleitung, Kapellendekoration, Fotopaket und vieles mehr stehen wir Ihnen zur Seite

Gemeinsam bereiten wir mit Ihnen den letzten Abschied vor, denn Ihre Wünsche liegen uns am Herzen

Ungewöhnliche Bestattungsarten von A bis Z

Ungewöhnliche Bestattungen – Urne

Wenn der Tod uns ereilt, ist die Bestattung meist schon organisiert. Doch immer mehr Menschen möchten sich nicht mit dem konventionellen Begräbnis zufriedengeben und suchen nach alternativen Bestattungsarten. Generell setzen alle alternativen Bestattungsarten die Einäscherung voraus. Von Ascheverstreuung bis Weltraumbestattung – wir stellen Ihnen die ungewöhnlichsten Bestattungsarten vor. Da nicht alle Arten in Deutschland erlaubt sind, geben wir Ihnen Tipps, worauf man bei der Planung achten sollte.

Almwiesenbestattung

Ungewöhnliche Bestattungen – Almwiesenbestattung

Bei einer Almwiesenbestattung wird die Asche des Toten auf einer Almwiese in der freien Natur z.B. in der Schweiz beigesetzt oder in alle Himmelsrichtungen verstreut. 

Diese Art der Bestattung ist in Deutschland nicht erlaubt, jedoch kann die Urne in die Schweiz überführt werden und somit ist eine Almwiesenbestattung doch möglich.

Ascheverstreuung

Ungewöhnliche Bestattungen – Ascheverstreuung

Die Ascheverstreuung bietet Ihnen eine individuelle und einzigartige Bestattungsmöglichkeit. Egal ob auf See, im Meer oder auf einem Berg – die Ascheverstreuung ermöglicht Ihnen, den letzten Weg des Verstorbenen nach individuellen Wünschen zu gestalten. Ganz gleich welches Abenteuer Sie für den letzten Weg des Verstorbenen planen, mit der Ascheverstreuung wird es eine emotionale und sehr persönliche Trauerfeier.

Ascheverstreuungen sind erst seit kurzem in Deutschland auf ausgewiesenen Friedhöfen möglich. Dort gibt es spezielle  Rasenfelder, die für diesen Zweck angelegt wurden.

Bestattung am Rebstock

Ungewöhnliche Bestattungen – Bestattung am Rebstock

Es ist nicht nur für Weinliebhaber idyllisch, die letzte Ruhestätte unter einem Rebstock zu finden. Da die meisten Menschen ihre Hinterbliebenen nicht mit der Grabpflege behelligen möchten, sichern sie sich schon zu Lebzeiten einen Platz unter einem Rebstock. Wie auch in einem Friedwald fallen hier keine Pflegekosten an. Die biologisch abbaubare Urne wird in direkter Nähe zum Rebstock beigesetzt. 

In Deutschland gibt es bereits mehrere Friedweinberge.

Felsbestattung

Ungewöhnliche Bestattungen – Felsbestattung

Eine Felsbestattung ist eine Form der Naturbestattung, die immer beliebter wird. Die Asche des Verstorbenen wird in einer biologisch abbaubaren Urne an einem Felsen verstreut oder unter einer Grasnarbe beigesetzt. Bei dieser Art der Bestattung darf weder Blumenschmuck noch eine Kennzeichnung an der Grabstelle angebracht werden. 

In Deutschland ist es nicht möglich, sich für diese Art der Bestattung zu entscheiden. In den Schweizer Alpen stehen jedoch bestimmte Naturschutzgebiete zur Verfügung, wo man die Asche seines Angehörigen verstreuen kann.

Luftbestattung

Ungewöhnliche Bestattungen – Luftbestattung

Bei einer Bestattung per Luft wird die Asche des Verstorbenen aus einem Luftfahrzeug, sei es ein Heißluftballon, ein Hubschrauber oder ein Flugzeug, über Wäldern oder Wiesen in Ländern wie Frankreich, der Schweiz oder Tschechien verstreut. 

Da in einem Heißluftballon oder einem Flugzeug nicht genug Platz für eine größere Trauergemeinde ist, kann die Trauerfeier vor der Kremierung in einer Trauerhalle abgehalten werden. Es ist möglich, Trauermusik oder Lieblingslieder des Verstorbenen während der Beisetzung in der Luft zu spielen. Nach dem Beisetzungsritual bekommen Sie dann die genauen Koordinaten des Beisetzungsortes übermittelt.

In Deutschland ist diese Bestattungsart leider nicht erlaubt. 

Mensch-Tier-Bestattung

Ungewöhnliche Bestattungen – Mensch-Tier-Bestattung

Viele Menschen möchten auch nach dem Tod eng mit ihrem Haustier verbunden sein. Immer mehr Friedhöfe bieten eine gemeinsame Bestattung von Mensch und Tier an, wobei beide zuvor eingeäschert werden müssen. Dies erfolgt strikt getrennt in einem Human- und einem Tierkrematorium, anschließend werden die Urnen auf einem separaten Grabfeld beigesetzt. 

Mensch und Tier in einem gemeinsamen Grab ist jedoch keine neue Idee – bereits vor 10.000 Jahren gab es schon diese Art der Bestattung von Menschen und ihren Vierbeinern.

Nachthimmelbestattung

Ungewöhnliche Bestattungen – Nachthimmelbestattung

Die Nachthimmelbestattung ist noch weitgehend unbekannt. Die komplette Asche des Verstorbenen wird in eine Feuerwerksrakete gefüllt, deshalb wird diese Art der Bestattung auch Raketenbestattung genannt. Auf Wunsch können auch Blütenblätter mit dazugegeben werden. 

Die Rakete explodiert am Nachthimmel in ca. 200 bis 400 Metern Höhe, die Asche wird in der Luft verstreut und somit wieder zurück an die Natur gegeben.

Diese Bestattungsart wird häufig in Tschechien auf einem Friedhofsgelände angeboten. In Deutschland ist dies nicht möglich.

Wasserfallbestattung

Ungewöhnliche Bestattungen – Wasserfallbestattung

Eine Wasserfallbestattung ist wohl eine der schönsten Art und Weise, um einen geliebten Menschen zu bestatten. Die Idee dahinter ist, dass die Urne in einem Fluss oder Wasserfall beigesetzt wird. Dies gibt dem Verstorbenen die Möglichkeit, in den endlosen Tiefen des Wassers zu verschwinden und in Neuland zu reisen. Endlosigkeit und Freiheit sind die Schlüsselwörter bei dieser Art der Bestattung.

Ein weiterer Vorteil der Wasserfallbestattung ist, dass sie sehr kostengünstig ist. Da kein Grab benötigt wird, fallen keine Kosten für die Bestattung an. Auch die Reisekosten für die Angehörigen sind meist niedriger, da sie den Ort der Bestattung oft nur für einen kurzen Zeitraum besuchen müssen.

Diese Bestattungsart wird in der Schweiz angeboten.

Weltraumbestattung

Ungewöhnliche Bestattungen – Weltraumbestattung

Bei der Weltraumbestattung handelt es sich um eine spezielle Bestattungsart, bei der ein Teil der Asche eines Verstorbenen ins Weltall geschickt wird. Abhängig davon, welche Art von Weltraumbestattung gewählt wird, kann die Aschekapsel so hoch wie die oberen Atmosphäreschichten, in eine niedrige Umlaufbahn um die Erde oder sogar auf den Mond gelangen.

Bei einer Weltraumbestattung wird nur ein kleiner Teil der Asche in die Erdumlaufbahn geschossen. Der übrige Teil wird separat beigesetzt und Sie können sich so für eine passende Trauerfeier entscheiden. Dabei stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, zum Beispiel die Asche in einer Urne auf dem Friedhof zu beisetzen oder im Wurzelbereich eines Baums versteckt unterzubringen. Auch die Option, die Asche auf hoher See freizugeben, bleibt Ihnen offengehalten. 

Diese Art der Bestattung wird in der USA angeboten.

 

Sie haben Fragen zu ungewöhnlichen Bestattungsarten?

Die 5 außergewöhnlichsten Bestattungsarten der Welt

1. Buddhistische Himmelsbestattung

Die Himmelsbestattung ist eine einzigartige Tradition, bei der der verstorbene Körper zerteilt und dann von Aasgeiern aufgefressen wird. Dieses Ritual, das für Außenstehende oft barbarisch erscheint, wurde auch in anderen zentralasiatischen Ländern wie Indien und der Mongolei praktiziert, ist jedoch heute hauptsächlich nur noch in Tibet üblich. 

2. Hinduistische Feuerbestattung

Seit Tausenden von Jahren werden in speziellen Kremationsstätten, vor allem in Varanasi, die Ufer des heiligen Flusses Ganges als Ort der Bestattung für eine traditionelle hinduistische Feuerbestattung genutzt. Pro Jahr werden etwa 100.000 Menschen im Ganges beigesetzt, was hinduistischen Glaubensvorstellungen zufolge eine Absolution und Befreiung aus dem Kreislauf von Tod und Wiedergeburt bedeutet. Allerdings dürfen Frauen diese Kremationsstätten nicht betreten.

3. Traditionelle japanische Totenwache

Die japanischen Beerdigungsriten unterscheiden sich hauptsächlich in ihren buddhistischen Elementen. Es gibt jedoch auch christliche, konfuzianische und Shinto-Elemente. Der Verstorbene wird bei der traditionellen Totenwache in einen weißen Kimono gehüllt und mit weißen Tüchern bedeckt. 

Besucher übergeben an einem Altar Geldgeschenke zur Finanzierung der Beisetzung. Für eine durchschnittliche Beerdigung muss man in Japan mit umgerechnet ca. 17.000,- Euro rechnen.

4. Fantasievolle Sargbestattung in Ghana

Ghanaische Sargmacher gehen nicht auf einfache, einheitliche Holzkisten zurück, sondern erschaffen einzigartige Variationen, die in bunten Farben bemalt und künstlerisch gestaltet sind. Die Abbildungen stellen meist wichtige Facetten aus dem Leben des Verstorbenen dar, wie etwa Beruf und Lieblingsbeschäftigung. So finden sich in Ghana in Särgen in Form von Fischen, Flugzeugen, Flaschen oder Obst. 

Der Preis für solch eine Kreation entspricht etwa dem Jahresverdienst eines Einheimischen – nämlich mindestens 400 US Dollar.

5. Fußball-Fanbestattung in England

Eine steigende Zahl von Fußballfans legt auch über den Tod hinaus großen Wert darauf, mit ihrem Verein verbunden zu bleiben. Um dies zu erreichen, greifen viele Fans auf professionelle Bestattungsservices und aufwändige Dekorationen zurück. 

Namhafte Vereine wie Manchester United bieten ihren Anhängern verschiedene Möglichkeiten für eine Fanbestattung an. In England kann die Asche des Verstorbenen beispielsweise im Stadion auf dem Rasen verstreut oder hinter der Torlinie beigesetzt werden. Dies ist jedoch anders als in Deutschland, wo die Bestattungsbräuche nicht so fanorientiert sind.

Bestattungsarten, die in Deutschland erlaubt sind

Wenn man sich bereits zu Lebzeiten über Bestattungsarten in Deutschland informiert, nimmt man eine aktive Rolle an den Entscheidungen bei einem Todesfall ein. Dadurch entlastet man nicht nur die Hinterbliebenen, sondern kann sicher sein, dass der letzte Weg auch seinem eigenen Wunsch entspricht. Obwohl das Thema Sterben, Tod und Bestattung häufig ein Tabu ist, kann man dank klarer Kommunikation viel erreichen. 

In Deutschland sind sowohl Erdbestattungen als auch Feuerbestattungen erlaubt. Bei beiden Bestattungsarten gibt es verschiedene Wahlmöglichkeiten, vom individuellen Einzelgrab bis hin zur anonymen Bestattung einer Urne. 

Anders sieht es jedoch mit ungewöhnlicheren Arten der Bestattung aus. Viele Menschen wünschen sich eine alternative Form der Bestattung. Inzwischen sind dank der Lockerung von Bestattungsgesetzen mehr Bestattungsarten möglich, aber weit noch nicht so viele Formen wie im Ausland. 

Bestattungsarten, die in Deutschland verboten sind

In Deutschland dürfen Bestattungen (bis auf wenige Ausnahmen) nur auf einem Friedhof, in einem ausschließlich für diesen Zweck genutzten Wald oder in speziell ausgewiesenen Seegebieten stattfinden. Deshalb ist es nicht möglich, die Urne bei sich zuhause aufzubewahren.

Auch die Asche darf nicht verstreut werden. Deshalb sind alternative Bestattungsformen, die eine Teilung und/oder Verstreuung der Asche erfordern, in Deutschland nicht zulässig. Dazu gehören:

  • Ascheverstreuung
  • Almwiesenbestattung
  • Fluss- oder-Wasserfallbestattung
  • Luftbestattung
 

In vielen europäischen Nachbarländern wie zum Beispiel in der Schweiz sind die Vorschriften für Begräbnisse weniger streng. Diese Staaten bieten auch die vorher erwähnten Bestattungsarten an.

Herz Blumen zur Beerdigung